Prof. Zyklop und der Klimawandel

Bild des Benutzers st-creative@arte.tv
ARTE Creative
treibhaus.jpg

Vernetzt wie er ist, kam Professor Zyklop nicht am Pariser Klimagipfel COP21 (30.11.–11.12.2015) vorbei. Er hat die vielen hundert Schuhe auf der Place de la République gesehen, die Staus auf der Périphérique und die maulenden Fahrgäste in der Metro ...

Also klemmte sich Professor Zyklop sein Monokel ins Auge, um den fünften Sachstandsbericht des Weltklimarats zu lesen. Dessen Prognosen haben ihn umgehauen. Ihm, der die Sonne und das Meer liebt, kommen die Erderwärmung und der Anstieg des Meeresspiegels eigentlich ganz recht. Wozu noch von den Philippinen importierte Bananen kaufen, wenn sie das ganze Jahr über im Garten wachsen? Wozu noch kilometerweit fahren, wenn die Wellen an die Gartenmauer des Nachbarn plätschern? Vielleicht verbirgt sich ja in jedem Diesel-Feinstaubpartikel letztlich ein guter Kern?

Doch dann besinnt sich Professor Zyklop eines Besseren. Wenn im Mai die Bananen im Garten sprießen, wann sollen dann die Kürbisse keimen? Und wenn er auf der anderen Straßenseite im Meer baden kann, was wird dann aus dem gerade erst gekauften Ferienhaus auf Amrum? Diese verstörenden Fragen haben ihn um seinen Schlaf – und um einige gute Freunde gebracht, welche die Problematik nicht so richtig ernst nehmen konnten. Das Klima, die Berichte, der Weltklimagipfel, der Streit der Meteorologen ... all das scheint extrem kompliziert, wo man doch – ganz ohne Schadstoffausstoß! – mit einem Fingertipp jede Menge neue Comics lesen kann.  

Aus aktuellem Anlass hat Professor Zyklop die Creme de la Creme der Meteorologie zusammengebracht: Fabien Vehlmann, Brüno, Cyril Pedrosa, Gwenn de Bonneval, Philippe Dupuy, Anouk Ricard, Alfred, Annaïg Plassard, Olivier Texier und Loïc Sechéresse.

Deren schöne kleine Welt gibt es ab nun in der neuen Folge von Professor Zyklop zu entdecken.

 

Kommentare (0)

Meistgesehene Videos der Woche