colere_noire_page_serie.jpg

Black and Proud

8 Folgen

Alle 28 Stunden wird in den USA ein Schwarzer von einem Polizisten getötet – eine traurige Realität in den Vereinigten Staaten im Jahr 2016, kurz vor dem Ende der Amtszeit Barack Obamas. Doch die Menschen haben beschlossen, ihr Schicksal nicht mehr schweigend hinzunehmen. Eine Serie über die Erben der Black-Power-Bewegung: #BlackLivesMatter.

Beschreibung

Die acht Folgen von Black and Proud geben Einblicke in eine afroamerikanische Gemeinschaft, die seit Langem mit massiver Ungleichbehandlung zu kämpfen hat und sich nun zur Wehr setzt: Ein an die Zeit der Sklaverei und Rassentrennung erinnerndes Gesellschaftssystem, Masseninhaftierungen und Polizeigewalt lassen Popstars, Sportler und Hollywood-Schauspieler zu engagierten Aktivisten werden, die ihre Bekanntheit nutzen, um auf aktuelle Probleme aufmerksam zu machen. Mit der #BlackLivesMatter-Bewegung führt eine neue Generation von Aktivisten das Vermächtnis der Black Power-Bewegung der 60er und 70er Jahre fort.

Die Playlist zur Serie gibt es hier:

In der Serie Black and Proud  gibt der Schriftsteller Alain Mabanckou Einblicke in eine neue Generation von Aktivisten, unter ihnen Musiker, Sportler und Hollywoodstars, die sich für die #BlackLivesMatter-Bewegung stark macht. Im Kongo geboren, besitzt Mabanckou einen französischen Pass und arbeitet als Dozent an der Universität UCLA in Kalifornien. Er navigiert den Zuschauer im Wechsel durch aktuelles Filmmaterial sowie Archivaufnahmen und schlägt eine Brücke zwischen den Vereinigten Staaten, Europa und Afrika.

Caroline Blache ist Historikerin, Regisseurin, Fotografin und Ikonografin. Sie arbeitet als Dokumentaristin (Merce CunninghamBlack Music, Die Zukunft ist zurückMémorial ACTe u.a.), als Regisseurin (À l’ombre de…) und Fotografin (Marianne, Financial Times, Nouvel Observateur, Modzik). Darüber hinaus ist sie Teil des Projektes Quartiers Lointains zur Verbreitung von Kurzfilmen, das in Frankreich und den USA großen Anklang findet.

Florent de la Tullaye ist Fotoreporter, Regisseur und Musikproduzent. Er führte unter anderem Regie bei den Dokumentationen Benda Bilili!, Africa Express, Pygmée Blues, La Danse de Jupiter, Le Chant des Walés, sowie bei Kurzbeiträgen über afrikanische Künstler für die Sendung Tracks auf ARTE.  

Auf ARTE
Schwarz ist eine Farbe
Ein Dokumentarfilm von Jacques Goldstein

Besetzung

Autorin: Caroline Blache
Regisseure: Caroline Blache und Florent de la Tullaye
Erzähler: Alain Mabanckou
Koproduktion: ARTE France, Bachibouzouk und Les Films d’Ici