Jeremy Bailey

Endlich allgegenwärtig: Der kanadische Künstler Jeremy Bailey sendet seine Sklaven aus

Bild des Benutzers st-creative@arte.tv
ARTE Creative

Der junge Kanadier Jeremy Bailey beschäftigt sich mit dem Thema Überwachung. Mit "Master/Slave Invigilator System" schafft er ein futuristisches Kunstwerk einer vervielfachten Telepräsenz.

Bailey steht den zahlreichen Besuchern der Connecting Cities Events sowohl in Liverpool, Brüssel und Dessau für ein Gespräch und eine Führung zur Verfügung. All dies dank modernster Technik. Während des Bauhausfestes ist der berühmte kanadische Medienkünstler Jeremy Bailey nicht physisch vor Ort, sondern wird durch seine in Ganzkörper- Lycra- Suits gekleidete "Sklaven" vertreten. Deren einzige Bestimmung ist die Repräsentation ihres live aus Toronto zugeschalteten Meisters. Der "Sklave" trägt einen Bildschirm vor seinem Gesicht über den Jeremy Bailey mit den Besuchern in Interaktion tritt. Mit Hilfe digitaler Kommunikationstechnologien überschreitet Bailey physische und virtuelle Grenzen und kreiert so eine translokale Präsenz.

Credits:

©2013 Public Art Lab, during the Bauhausfest 2013, Dessau, Camera: Eric Siebert, Gregor Baumann
©2013 FACT, during AND Festival 2013, Liverpool, Camera: Carl Davies
©2013 iMAL, during White Night 2013, Brussels, Camera: Kristina Ianatchkova
©2013 The Constitute, Liverpool, Camera: The Constitute

Links
Connecting Cities
Jeremy Bailey

Kommentare (0)

Meistgesehene Videos der Woche