Zwei oder Drei Dinge : Milo Rau

Milo Rau sucht die maximale Banalität

Bild des Benutzers st-creative@arte.tv
ARTE Creative

Milo Rau ist in der Schweiz geborener Theaterregisseur, Journalist und Theoretiker, der sich in den letzten Jahren vor allem mit der Nachstellung von extremen Gewalt- und Faschismussituationen beschäftigt hat. Das Theaterstück "Die letzten Tage der Ceausescus" handelte vom Prozess und der Hinrichtung des rumänischen Diktatoren-Ehepaars Ceausescu, aufgeführt unter anderem in Rumänien. "Hate Radio" handelte von einer zum Völkermord aufrufenden Radiostation in Ruanda. Jüngst lies er die unveröffentlichte Gerichtsrede Anders Behring Breiviks im Theater als "Breiviks Erklärung" nachsprechen und sorgte damit für eine mittlere Aufruhr. Im Moment ist er zur Recherche in Russland.

Kommentare (0)