Picture this: Slava Mogutin

Picture this: Slava Mogutin

Bild des Benutzers st-creative@arte.tv
ARTE Creative

1. Wer sind Sie? 

 

2.dima_bike.jpg

2. Wie sahen Sie als Kind aus? 

 

3.godzilla.jpg

3. Wie würden Sie Ihren Charakter bebildern? 

 

4.ilya_andrey.jpg

4. Was inspiriert Sie am meisten?

 

5.doll_head.jpg

5. Was würden Sie normalerweise niemals fotografieren? 

 

6.celebrity_corner.jpg

6. Was lieben Sie an der Fotografie? 

 

7.stray_dogs.jpg

7. Wenn Sie kein Fotograf wären, was würden Sie heute tun? 

 

8.unsocked.jpg

8. Was berühren Sie morgens als erstes? 

 

9.bigger.jpg

9. Falls es Gott gibt, was würden Sie gerne von ihm hören, wenn Sie an der Himmelspforte anklopfen? 

  

10.fair_wheel.jpg

10. Und übrigens: Was ist eigentlich der Sinn des Lebens?

 

Der in Sibirien gebohrene Künstler und Schriftsteller Slava Mogutin wurde im Alter von 21 Jahren für seine non-konforme Art zu schreiben und seinen politischen Aktivismus aus Russland ausgewiesen. 1995 wurde ihm in de USA auf Initiative von Amnesty International und der PEN Foundation politisches Asyl gewährt. Mogutin ist Autor zweier Monographien mit Photographien, Lost Boys und NYC Go-Go, sowie sieben Büchern mit seinen Schriften auf Russisch. Er gewann unter Anderem den renommierten Andrei Bely Prize für Poesie (2000). Im vergangenen Jahrzehnt wurden Mogutins Photographien, sowie seine Arbeiten im Bereich Video und Multimedia in der ganzen Welt ausgestellt. Unter Anderem im MoMA/PS 1 und dem Museum of Art and Design in New York, dem Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco, dem Station Museum of Contemporary Art in Houston, dem Australian Centre for Photography in Sydney, dem Witte de With Center for Contemporary Art in Rotterdam, dem Moscow Museum of Modern Art, dem Schwulen Museum in Berlin, dem Overgaden Institute of Contemporary Art in Copenhagen, dem KUMU Art Museum in Tallinn, dem The Haifa Museum of Art in Israel und dem Museo de Arte Contemporáneo de Castilla y León (MUSAC) in Spanien. Mogutin's Arbeiten wurden außerdem in einer weiten Spanne von Publikationen behandelt, darunter The New York Times, The Village Voice, Whitewall, Modern Painters, ArtUS, i-D, V, Visionaire, Vice, L'Uomo Vogue, Stern, und L'Officiel Hommes.

Links
• 
Slava Mogutin
•  Eine Reportage zu Slava Mogutin bei Tracks
 

Kommentare (0)

Meistgesehene Videos der Woche