TRANSLANTICS

Translantics #4 - The Hate Box

Bild des Benutzers st-creative@arte.tv
ARTE Creative

Die vierte Folge von Translantics, der experimentellen Webserie von Britta Thie.

Eigentlich wollten BB (Britta Thie) und Yuli (Julia Zange) einen gemütlichen Abend im Schlafanzug zu Hause verbringen. Doch der Gedanke, dass sie die wichtigste Party des Kunst-Universums verpassen und dafür parallel auf Instagram miterleben müssen, scheint unerträglich: YOLO wird zu FOMO. 

Sie verlassen das Haus und streifen im Dämmerlicht durch Berlin, über die Warschauer Brücke und durch die Straßen von Friedrichshain. "Wie im Zoo!" findet Yuli, und geht in Deckung, um nicht dem Straßenmusiker zu begegnen, den sie vor ein paar Jahren gedatet hat. Irgendwann landen sie vor der "Hate Box", die von einer knallharten Türsteherin (Jaime Krasner) regiert wird. BB und Yuli sind nicht auf der Liste! Zum Glück hat BB eine spirituelle Eingebung, die zwar auf Kosten des Galerie-Assistenten Stefan Schleiermacher (Clemens Jahn) geht, aber den beiden die Tür öffnet. Zwischen harten Beats und kühlen Blicken trifft BB auf ihre Feindin Nora Bloom (Ella Plevin), die sich als ziemlich konstruktiv und nett herausstellt, was Yuli gar nicht gefällt. Sie verzieht sich mit Ben (Billy Rennekamp), während BB von Lacie Loco (Lily McMenamy) ein "Briefing für junge Künstler" verpasst bekommt. "These kids, they don‘t know how to focus!" 

Alles schart sich um Lacie, dessen Protegé, ein junger Künstler, sein bestes bei seiner Performance gibt, doch das Publikum ist mit sich selbst beschäftigt. BB hat keine Lust auf Karriere-Tipps auf der Tanzfläche. Die "Hate Box" verwandelt sich im Laufe der Nacht in eine "Love Box" – BB fühlt sich ausgeschlossen und entscheidet, dass sich etwas verändern muss. Vielleicht war sie schon zu lang in dieser Stadt. Vielleicht muss sie alles hinter sich lassen?!

Links
• Die Website von Britta Thie
Translantics auf schirn.de

Kommentare (0)

Meistgesehene Videos der Woche