Atelier A - Bruno Peinado

Atelier A: Bruno Peinado

Bild des Benutzers st-creative@arte.tv
ARTE Creative

Mit seinem Werk Il faut reconstruire l’Hacienda nimmt Bruno Peinado das ganze Gebäude des Museums für zeitgenössische Kunst in Sérignan ein.

In seiner Komposition in Sérignan begibt sich der Künstler Bruno Peinado auf die Suche nach Hybridisierung: Die geometrischen Farbplatten an der Fassade bilden eine Resonanz zu seinen Zeichnungen, Gemälden, Videos und Skulpturen, die im Inneren ausgestellt werden. Der Künstler beschäftigt sich mit Archetypen und Mythologien der westlichen Kultur. Er verwendet zahlreiche Techniken und Materialien, bereichert seine Arbeiten mit Elementen aus Literatur, Kunstgeschichte, Film, Musik und Werbung und erschafft damit unerwartete Verbindungen. Seine Collagen, Umwandlungen, Recyclings und Neuinterpretierungen bringen ein Werk hervor, in dem die Spuren verwischt werden und das zwischen Realität und Fiktion, Sichtbarmachen und Verstecken, Originalität und Referenzialität schwankt. Optischer Überfluss ist für Peinado ein Mittel, dem Zuschauer die Gelegenheit zu bieten, sich die Räume anzueignen und seine eigenen Geschichten zu spinnen. Das Hinterfragen unserer Alltagsmythen hat hier nur ein Ziel: mit der Welt ein Gleichgewicht zu finden.

Ausstellungen:
Shack up with (Ausstellung von Bruno Peinado mit Joséphine und Simone Peinado Barré, bis zum 21. April 2017, ADN Platform, Sant Cugat del Vallès, Spanien)

B.D. factory (Ausstellung, bis zum 20. Mai 2017, Frac Aquitaine, Bordeaux)

Briller & Disparaître (Ausstellung, 11. März - 9. April 2017, Association Greenhouse, Saint-Étienne)

Kommentare (0)

Meistgesehene Videos der Woche