Urban Culture

Streetphilosophy

Streetphilosophy - Folge deiner Vernunft!

Einfach mal ausprobieren oder erst mal abwägen? Die eigenen Instinkte ausleben oder kontrollieren? Wie viel Vernunft tut gut im Leben, wie viel ist hinderlich für die Freiheit? Mal schauen, etwa in der Preview ...

Iran #NoFilter

Iran #NoFilter - Ein neuer Blick auf Iran

In den Straßen von Teheran nehmen junge Iraner, bewaffnet mit ihrem Smartphone, Bilder über Bilder auf, die sie...

Urban Culture
Ceci n'est pas un graffiti (10/10) - La trace du Street Art

Street-Art à la Française (10/10) – Vergängliche Zeichen

"Wenn ich weg bin, bin ich eben weg." Einer der ersten französischen Street Artists Jef Aerosol über die Vergänglichkeit seiner Kunst.

Street Art ist per se kein...

Ceci n'est pas un graffiti (9/10) - Quand le Street Art s'engage

Street-Art à la Française (9/10) – Street Art und Politik

JR, Shepard Fairey und andere Highclass-Street-Artists engagieren sich. Doch was ist ihre Motivation? Von Idealisten und Selbstdarstellern.

Politisch,...

Ceci n'est pas un graffiti (8/10) - Ich bin ein Street Artiste

Street-Art à la Française (8/10) – Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bemalen!

VLP, Miss.Tic und Jef Aerosol machten Paris einst zum Hotspot, doch die Street-Art-Hauptstadt Europas ist Berlin. Bloß: Wie wie lange noch?

Ceci n'est pas un graffiti (7/10) - A chaque ville son Street Art

Street-Art à la Française (7/10) – Jede Stadt auf ihre (Street) Art

Murals für Millionen: Urban Artists sind Stars, um die sich Städte und Gemeinden reissen.

Ceci n'est pas un graffiti (6/10) - L'art au marketing

Street-Art à la Française (6/10) – Kunst kommt von Kaufen

Aus dem Off auf den Kunstmarkt: Jon One, l'Atlas und C215 haben es geschafft. Doch wie meistern Urban Artists den Spagat zwischen geilem Kunstscheiß und scheiß Kunstgeilheit?

Ceci n'est pas un graffiti (5/10) - Le Street Art 2.0

Street-Art à la Française (5/10) – Street Art 2.0

Screen statt Straße: Wer sagt, dass man sich als Künstler nicht selbst am besten vermarkten kann? Schon lange ist das Internet die wichtigste Galerie für Street Artists.

...

Ceci n'est pas un graffiti (4/10) - Wall Street Art

Street-Art à la Française (4/10) – Wall Street Art

Kommerz korrumpiert Kunst, Urban Artists machen Werke zu Ware: über den Ausverkauf einer einst subversiven Untergrundkultur.

Ceci n'est pas un graffiti (3/10) - Street Art Melody

Street-Art à la Française (3/10) – Street Art Melody

In der Crew liegt die Kraft! Viele Urban Artist sind Einzeltiere, bei anderen geht das künstlerische Ego des Einzelnen ganz im kollektiven Werk auf - wie bei VLP und ihren Live-Mal-Musik-...

Ceci n'est pas un graffiti (2/10) - Le Street Art au féminin

Street-Art à la Française (2/10) – Frauen im Farb-Business

Nur Männer hier, na klar. Oder? Miss Tic, Kashink und andere weibliche Street Artists über gesetzlich vorgeschriebene Frauenquoten im Farb-Business.

Ceci n'est pas un graffiti (1/10) - Il était une fois le Street Art

Street-Art à la Française (1/10) – Am Anfang war das tag

Früher Vandalismus, heute Sammlerobjekt von Managern. Hat die Street Art ihre Seele verloren? Auf der Suche nach den Ursprüngen der einst subversiven Kunst.

Was in den USA...

Safari Typo ! (8/8) - Amsterdam

Typo-Safari - Amsterdam

Schriftzüge der Amsterdamer Schule feiern ein Revival. Der Typograf Bas Jacobs erklärt sie uns auf dem Weg durch den Buchstabendschungel seiner Stadt.

Safari Typo ! (7/8) - Londres

Typo-Safari - London

Nicht nur englische Pubs sind einladend - sondern auch ihre Ladenschilder! Überhaupt: In London tanzt die Typo! Unterwegs im Buchstabendschungel mit Nadine Chahine.

Safari Typo ! (6/8) - Paris

Typo-Safari - Paris (2/2)

Aufstand der Zeichen in Paris - da hat man Throw-Ups auf Rollläden und zugetaggte Gemüsetransporter vor Augen. Typomaniac David Poullard erzählt uns eine andere Buchstabengeschichte.

Safari Typo ! (5/8) - Marseille

Typo-Safari - Marseille

Marseille heißt malen: Vorbei an vollgetaggten Türen und Bellevue-Rooftops streunen wir durch den Buchstabendschungel der Mittelmeermetropole.​

Safari Typo ! (4/8) - Montréal

Typo-Safari - Montreal

In großen Blockbuster-Lettern prangen Montreals Schriftzüge auf Backsteinfabriken. Viele von ihnen sind verblasste Zeichen des Industriezeitalters. Auf zum Typo-Spaziergang!

Safari Typo ! (3/8) - Barcelone

Typo-Safari - Barcelona

Buchstaben über Buchstaben: Bauchige, verspielte und geschwungene Logos prägen das Stadtbild Barcelonas. Das Wichtigste im Typo-Dschungel: Hauptsache die Zeichen tanzen!

Safari Typo ! (2/8) - Berlin

Typo-Safari - Berlin

U-Bahnen, Busse und Straßenbahnen: Berlin strahlt in Gelb. Und wer hat's erfunden? Der Typomane Erik Spiekermann. Sein Motto: "Typografie ist unheilbar, aber nicht tödlich."

Seiten