Nanaroscope ! (2/10)

Geschmaxxxploitation! (2/10) – Cannibal Terror

Bild des Benutzers guillaume.arlen@arte.tv
ARTE Creative

Kein Skript, keine Requisite? Kein Problem für die Produktionsfirma Eurociné!

Filme drehen um jeden Preis – das ist das Motto der Filmproduktionsgesellschaft Eurociné, die geschmeidig auf Drehbuch, Ausstattung und Profischauspieler verzichtet und damit das Produzieren auf Low-Budget-Niveau auf die Spitze treibt. Man nehme: ein paar Studenten von der Straße, einen Schweinebauch gefüllt mit Frankfurtern, eine Prise Ketschup, und voilà: Fertig ist der Kannibalenfilm zum Einkaufspreis. Der damalige Filmassistent am Set von Cannibal Terror (1981) Michel Malaussena erinnert sich.

#Geschmaxxxploitation
ARTE Creative stellt eure Geschmacksnerven gehörig auf die Probe! Mit der Crème de la Crème aus knapp 80 Jahren Trashfilmgeschichte.

Weiterführende Links:
• Für alle, die noch nicht genug haben: Mehr Trashfilme gibt es bei ARTE Cinema
• Die Website von Eurociné
DIE Plattform für alle frankophonen B-Movie-Liebhaber
• Trailer der Doku über die Filme der Eurociné von Christophe Bier
• Jetzt sogar im Fokus der Wissenschaft – Trashfilmforschung der Max-Planck-Gesellschaft

Kommentare (0)

Meistgesehene Videos der Woche