THE PITCH! #2: Tomm Veldhuis vs. Felix Vorreiter

von OUTPUT
PITCH allgemein.jpg

:OUTPUT Foundation und ARTE Creative präsentieren die zweite Folge unserer Serie THE PITCH! Diesmal tritt der niederländische Designstudent Tomm Veldhuis gegen den Karlsruher Grafikdesigner Felix Vorreiter an. Mit dem Ziel 500 Euro zu gewinnen, stellen die zwei Studenten ihre künstlerischen Projekte innerhalb eines zweiminütigen Videoclips vor. Wer gewinnt entscheidet ihr. Also auf die Plätze, fertig, voten! 

"FLUX 1440" ist eine Uhr zur Wandmontage, deren Display die Uhrzeit mechanisch und optisch anhand eines 1175 Meter langen Bandes darstellt. Für jede Minute ist eine bestimmte Strecke des Bandes mit einem farbigem Code versehen. Jede Sekunde wird es ein Stückchen weiter gezogen, sodass einmal pro Minute alle Markierungen für drei Sekunden so positioniert sind, dass die Uhrzeit wie bei einer Digitalanzeige lesbar wird. Danach ist alles wieder im Fluss, ein meanderndes Chaos. Durch "FLUX 1440" soll dem diffusen Zeitempfinden eine räumliche Dimension gegeben werden; die Länge eines Tages von 1440 Minuten wird in Form des langen Bandes erfahrbar. Außerdem spürt der Betrachter die Länge einer jeden Minute auch physisch, in dem er darauf wartet, dass sich aus dem Chaos der Markierungen erneut die aktuelle Uhrzeit formt.

Felix Vorreiter wurde 1978 in Hamburg geboren und ist ausgebildeter Grafikdesigner. Mit seinem Projekt "Flux 1440" schloss er 2011 sein Studium an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe mit Auszeichnung ab.

Das Projekt „MEEKAANOO“ erfindet die Jahrhunderte alte Idee des Baukastensystems neu. Die Metallteile sind in den unterschiedlichsten Formen gefertigt, die markanten Loch-Muster wurden beibehalten und alle Stücke in auffälligen Primärfarben bemalt. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Meccano-Stücken, gibt es keine vorgefertigten Formen oder schnelle Erfolgserlebnisse. Die Bauteile sind absichtlich unpraktisch, unorthodox und schlecht passend gestaltet. Die unendlichen Möglichkeiten an verschiedensten Objektkombinationen laden dazu ein, seiner Fantasie freien Lauf zu lassen.

Tomm Velthuis, 1986 in Groningen geboren, schloss 2011 seinen Master in "Man and Communication" an der Design Academie Eindhoven ab. Mit seinen Projekten will er die Menschen zum Lachen bringen und gleichzeitig zum Nachdenken anregen.

Links:

• Felix Vorreiter
• Tomm Veldhuis

Letzte Aktualisierung

13.08.2014

Aufrufe

2 300

Favoriten

2

Kommentare

Kommentar hinzufügen