Tonia Welter über das Berliner Betahaus - der wohl bekannteste Co-Working-Space Deutschlands

von ZIA
From Sketch #2: Tonia Welter

From Sketch #2: Tonia Welter über das Berliner Betahaus

Donnerstag, 17. Februar um 00:00 Uhr (10 min)

Die in Köln geborene Tonia Welter studierte Industriedesign an der UdK Berlin und ist Mitbegründerin des Betahauses in Berlin-Kreuzberg. In Auseinandersetzung mit den Berührungspunkten von Hightech und Alltag entwarf sie für ihre Abschlussarbeit Schöne Neue Welt u.a eine Tastaturtischdecke und kreierte 2008 Hardware-Fashion: eine Kollektion handgefertigten Silberschmucks, der USB-Speicher integriert und das Massenprodukt zum persönlichen Accessoire aufwertet. Mit der Gründung des Betahauses hat sie Teil an der Entstehung des wohl bekanntesten Co-Working-Space Deutschlands, eines Ortes der inzwischen beinahe schon sinnbildlich für neue Arbeitsformen und Kreativwirtschaft steht. Als Art Direktorin des Betahauses kümmert sie sich vor allem um die "Marke Betahaus" und das Interior Design, darum, die Seele des Projektes zu bewahren.

Links:

• Tonia Welter
• Betahaus

Letzte Aktualisierung

03.07.2013

Aufrufe

68

Kommentare

Kommentar hinzufügen

fromsketch.jpg

Über From Sketch

Gefolgt von: 12 Fans
RSS
Wie ticken Kreative? Und wie sieht ihr Leben auf einem DIN A3 Blatt aus? Für die Webserie "From Sketch" begleitet die Berliner Zentrale Intelligenz Agentur zusammen mit dem Partner "Interview-Magazine" spannende Protagonisten aus der Kreativszene bei ihrer Arbeit und bittet sie, ihr Projekt, ihr Werk oder ihr Geschäftsmodell in einer simplen Grafik zu skizzieren und im Interview zu erläutern. Bisher nahmen teil: Ingo Niermann, Tonia Welter, Rafael Horzon, Régine Debatty, Hannah Hurtzig, Ronen Kadushin und Erik Spiekermann.

Fans

Weitere Serien