Streetphilosophy Optimierung

Streetphilosophy

10 Folgen

Was taugt noch als Guideline fürs Leben? Das fragt sich Wahl-Berliner Jonas stellvertretend für die Generation Y im neuen ARTE-Format Streetphilosophy. Nach der Auszeichnung mit dem Grimme-Preis für "Innovation und Unterhaltung" geht die Serie nun in die nächste Runde.

Beschreibung

Vom Denkerstübchen raus auf die Straßen von Kreuzberg und Neukölln: Nach einem Jahr in Klausur kehrt Jonas zurück und schnuppert wieder Höhen- und Straßenluft: Fernab vom philosophischen Elfenbeinturm bringt der Host von Streetphilosophy die wirklich wichtigen Fragen des Lebens dorthin zurück, wo sie entstehen: auf die Straße, unter die Menschen, in die Dönerbuden und Spätis. In einer Stadt wie Berlin, die für Individualismus schlechthin steht, in der jeder auf der Suche nach Selbstverwirklichung ist und der Lifestyle zur Guideline fürs Leben geworden ist, gewinnt eine Frage besonders an Bedeutung: Wer sind wir und wie wollen wir leben? In der Serie begeben wir uns mit Jonas in sokratischer Manier auf die Straßen von Berlin und suchen die Hotspots auf, an denen philosophische Fragen aufkeimen. Vom Denkerstübchen auf die Straße – Streetphilosophy bringt Philosophie ins Hier und Jetzt.

Auf ARTE 
Streetphilosophy
Ab 16. Oktober 2016 jeden Sonntag um 12:30 Uhr auf ARTE.

Besetzung

   
 

Moderation / Présentation: Jonas Bosslet
Regie / Réalisation: Dominik Bretsch, Simon Hufeisen, Weltrecorder
Redaktion / Rédaction: Manuel Tanner, Søren Schumann, RBB