Ceci n'est pas un graffiti (1/10)

Street-Art à la Française (1/10) – Am Anfang war das tag

ARTE Creative

Früher Vandalismus, heute Sammlerobjekt von Managern. Hat die Street Art ihre Seele verloren? Auf der Suche nach den Ursprüngen der einst subversiven Kunst.

Was in den USA mit Künstlern wie Jean-Michel Basquiat und Keith Haring begann, schwappte in den 80ern auch nach Europa: In Paris schlug Street Art wie eine Bombe ein und ebnete Künstlern wie Jef Aerosol, Blek Le Rat, VLP (Vive La Peinture) und Miss.Tic den Weg in die Galerien. Doch wie wurde das einst subversive Kunstgenre zu einem Massenprodukt?

Von der Straße ins Atelier: In zehn Folgen zeichnet "Street Art à la Française" die Entwicklung von Frankreichs Street Art vom subversiven Kunstgenre zum Massenprodukt nach.

 

Kommentare (0)

Meistgesehene Videos der Woche